Sport

Fachschaft Sport Was wir im und durch Schulsport erreichen wollen:

  • Freude an der vielfältigen Welt des Sports (als Bewegungs- Spiel- und Sportkultur) vermitteln
  • Toleranz, Fairness und Teamgeist fördern
  • neue Bewegungen vermitteln
  • Herausforderungen wagen und verantworten
  • zu einem verantwortlichen Umgang mit dem eigenen Körper anregen

Neben den vielfältigen Inhalten des Sportunterrichts ist es unser Ziel, dass Bewegung und Sport auch über den Fachunterricht hinaus als wichtiger Bestandteil des Schullebens erfahren wird. Dazu existieren an unserer Schule eine Vielzahl zusätzlicher Bausteine:

  • Bundesjugendspiele
  • Erwerb des Sportabzeichens
  • Teilnahme an den Wettkämpfen „Jugend trainiert für Olympia“ mit unseren Schulmannschaften (Fußball, Handball, Sportgymnastik, Tischtennis, Turnen, u.a.)
  • Sport- und Spielfeste
  • jährliche Skiexkursion der Klassenstufe 8
  • Spielgeräte-Ausleihe in den großen Pausen
  • Breites Angebot von Sport-AGs (Tischtennis, Tennis, Fußball, Schach, u.a.)

Insgesamt möchten wir somit einen wichtigen Beitrag zur ganzheitlichen Persönlichkeitsentwicklung junger Menschen leisten.

Impressionen der Sportfeste:

SONY DSC 20150715_111904_resized

 

Skiexkursion der Klassenstufe 8:

Jährlich wird eine 5-tägige Skiexkursion schulzweigübergreifend für alle achten Klassen durchgeführt. Sie richtet sich sowohl an Anfänger als auch an Fortgeschrittene. Die Reise wird von ausgebildeten Lehrkräften der Goetheschule sowohl auf den Pisten als auch im pädagogischen Rahmenprogramm organisiert und durchgeführt. Die Vor- und Nachmittage werden durch die Ausbildung im alpinen Skilauf bestimmt. Die Skikurse werden nach Niveaustufen eingeteilt. Das gemeinsam auf der Piste eingenommene Mittagessen bringt die Gruppen wieder zusammen. Am Abend stehen begleitende Veranstaltungen an wie z. B. Erlernen der Pistenregeln, Sensibilisierung für das Thema „Skisport und Umwelt“, Fackelwanderung, Hütten- und Spielabende. Trotzdem bleibt den Kindern noch genügend Zeit, um mit Freundinnen und Freunden zu „chillen“.

Foto 2 Foto 1