MINT

Aktivitäten des Fachbereichs Mathematik

Sieger beim Mathematikwettbewerb Die hervorragende Ausstattung der Goetheschule hat viele Freunde...

I. Fördermaßnahmen

Aktuelle Maßnahmen

  • Lernwerkstatt (individuelle Wiederholung des Lernstoffes)
  • Förderkurse in der Förderstufe und im Hauptschulzweig

Geplante Maßnahmen:

  • Förderkurs für Schülerinnen und Schüler der 10. Realschule und leistungsschwächere Gymnasialschüler der Klasse 10, die auf die gymnasiale Oberstufe der Klasse 11 wechseln
  • AG für leistungsstarke und an Mathematik interessierte Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 10

II. Computerunterstützung

Elektronische Hilfsmittel spielen im Mathematikunterricht eine immer größere Rolle. Dies liegt zum Einen daran, dass diese Hilfsmittel, allen voran der Computer, im privaten und beruflichen Alltag immer stärkeren Einzug erhält. Zum Anderen können diese Hilfsmittel wenig motivierende Routine-Rechnungen wie z. B. Termumformungen übernehmen. Dies schafft Raum für kreative Aktivitäten und die Vermittlung von Kompetenzen wie z. B. die Förderung des Entdeckenden Lernens oder der Problemlösefähigkeiten.

Im Rahmen des Mathematikunterrichts kommen folgende Anwendungen zum Einsatz:

  • Verwendung einer Tabellenkalkulation (Excel)
  • Einsatz eines dynamischen Geometrie-Programms (Euklid –Dyna Geo)
  • Nutzung des Computeralgebrasystems Derive
  • Algebra- Programme ( Geogebra)
  • Mathematik-Programme im Internet
  • Win-Funktion

III. Wettbewerbe

Känguruwettbewerb

IV. Weiterbildungsmaßnahmen

Die Fachschaft nahm geschlossen an der Qualitätsinitiative SINUS teil. Ziel war es, die Weiterentwicklung des mathematischen Unterrichts zu forcieren und  eine nachhaltige Qualitätsverbesserung zu erreichen.

Das Basiswissen der Schülerinnen und Schüler werde durch systematische Wiederholungen besser verankert, ihre Argumentationsfähigkeit durch Anforderungen an eigene Reflexionsfähigkeit deutlich gefördert. „Sie erhalten das nötige Rüstzeug, um sich den Herausforderungen der Mathematik und der Naturwissenschaften mit Elan und Erfolg zu stellen“(K. Wolff in einer Pressemitteilung vom 20.02.04).

Schwerpunkte der Veranstaltungen waren:

  • Vernetzen und produktives Üben
  • Neue Aufgabenformate
  • Vorstellung und Erarbeitung von Unterrichtsmaterialien
  • Unterrichtsmethoden und Unterrichtsformen

Für die Beteiligung an der in diesem Schuljahr startenden Weiterbildungsmaßnahme „SINUS – Kompetenzförderung-Bildungsstandards“, die zur Weiterentwicklung des Mathematikunterrichts beitragen soll, hat sich die Fachschaft angemeldet.

Inhalte :

  • Perspektivwechsel hin zur „Förderung der Kompetenzentwicklung“
  • Entwicklung kompetenzorientierter Aufgaben
  • Unterstützung des selbstverantwortlichen Lernens durch individuelle Lernstandsanalyse und Förderung
  • Planung und Reflexion kompetenzorientierter Unterrichtseinheiten
  • Analyse und Bewertung von Schülerleistungen
  • Ziel- und problemorientierter Rechnereinsatz

Weiterhin fanden mehrere schulinterne Weiterbildungsmaßnahmen statt und verschiedene Kolleginnen und Kollegen nahmen an unterschiedlichen Fortbildungen bzgl. der Weiterentwicklung des Mathematikunterrichts teil.