Fremdsprachen

Hello! Salut! Hola! Salve!

Der Fremdsprachenbereich der Goetheschule stellt sich vor:

Wir unterrichten Englisch, Französisch, Spanisch und Latein, wobei Englisch ausschließlich 1. Fremdsprache ist.

Ab Klasse 7 hat man im Gymnasialzweig die Möglichkeit zwischen Französisch, Spanisch oder Latein als 2. Fremdsprache zu wählen.

Ab Klasse 7 kann man im Mittelstufenzweig auf Wunsch Französisch als 2. Fremdsprache belegen.

Ab Klasse 9 besteht die Möglichkeit sowohl im Gymnasial- als auch im Mittelstufenzweig zusätzlich als 3. Fremdsprache Spanisch zu wählen. Dies ist ein gemischter Kurs aus beiden Zweigen.

Folgende Lehrwerke werden verwendet:

Englisch Gymnasium:

English Access 1-6, Cornelsen

Englisch Mittelstufe:

Orange Line 1 und 2 (Klassen 5 und 6), Klett (NEU!)

English G21 B3-B6, (Klassen 7 bis 10), Cornelsen (Mittlerer Bildungsgang)

English G21 B3 und New Highlight 4-5, Cornelsen (Praxisorientierter Bildungsgang)

Französisch Gymnasium:

Découvertes 1-3, Klett (nach Absprache im Schulverbund)

Französisch Mittelstufe:

Tous Ensemble 1-4, Klett

Spanisch Gymnasium:

Apúntate! 1-4, Cornelsen

Spanisch Mittelstufe/Gymnasium (9. Klasse):

Encuentros, Método De Espanol 1, Cornelsen

Latein Gymnasium:

Pontes

 

Goethes Faust – un journal scolaire – édition française

Im Rahmen des Französischunterrichts im Jahrgang 9 ist in den letzten Stunden eine Französische Version unserer Schülerzeitung „Goethes Faust“ entstanden. Wenn Sie wissen wollen, was die Lieblingsfilme und Lieblingssänger des Kurses sind und wie und für was sie das Internet nutzen, dann klicken Sie einfach auf den folgenden Link:

https://madmagz.com/magazine/1471664

Englisches Theater gesponsert durch den Förderverein

Am heutigen Freitag, den 22. März 2019 hatten wir Besuch aus England! Wir fieberten dem Termin schon seit Wochen entgegen, denn alle Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 5 und 6 würden heute das Theaterstück The Green Knight sehen.

The Green Knight erzählt eine Geschichte vom Hofe des legendären King Arthur.
Ein riesiger Ritter, in grün gekleidet, fordert Arthurs Ritter zum Kampf heraus. Sir Gawain nimmt die Herausforderung an, bemerkt jedoch zu spät, dass der grüne Ritter ein Zauberer ist. So beginnt ein wildes Abenteuer durch finstere Wälder und eisige Berge, bis sich am Ende die beiden Rivalen gegenüber stehen. Die Schülerinnen und Schüler fieberten bis zur letzten Minute mit Sir Gawain mit und manche gruselten sie sogar ein bißchen. Doch am Ende gab es natürlich ein Happy End und Sir Gawain wurde natürlich nicht geköpft.

 

Das White Horse Theatre ist ein pädagogisches Tourneetheater, das englischsprachige Theaterstücke an deutschen Schulen aufführt. Auch wenn manche Kinder nicht jedes Wort verstanden haben, konnten sie der Handlung gut folgen. Die Inszenierungen des White Horse Theatres sind so gestaltet, dass sie Schüler zum Englischlernen motivieren. Nach der Veranstaltung hatten die Schülerinnen und Schüler noch die Gelegenheit die Schauspieler auf englisch zu befragen. Besonders die Sechstklässler waren sehr mutig und stellten jede Menge fragen, um zu erfahren, wo die Schauspieler herkommen, wie sie heißen oder ob sie auch etwas deutsch sprechen.

Dank der finanziellen Unterstützung des Fördervereins der Schule konnten wir The Green Knight günstiger und für alle Klassen der beiden Jahrgänge anbieten.

Es war ein spannender kurzweiliger Morgen, an den viele von uns noch lange denken werden!

 

Lateinschüler erkunden die Spuren der Römer in Mainz

Im Rahmen des Lateinunterrichts tauchten die Schülerinnen und Schüler der Klassen G7abc am 27. April 2018 mit Frau Lannert und Herrn Müller in die Kultur des über 2000 Jahre alten Mogontiacums ein.

Schon am Mainzer Bahnhof „Römisches Theater“ bestaunten die Dieburger Schüler die Ausgrabungen des größten römischen Bühnentheaters nördlich der Alpen, das einst für ca. 10.000 Besucher Platz bot. Auch die Überreste einer römischen Fußbodenheizung (Hypokaustum) offenbarten uns das technische Geschick der damaligen Baukultur.

Im Mittelpunkt unserer Exkursion stand das Isis- und Mater-Magna-Heiligtum. Für dessen Besichtigung stiegen die Schülerinnen und Schüler die Treppen einer Einkaufspassage hinab. Während einer Führung erhielten wir Einblicke in römische und orientalische Kulte, die im antiken Mainz praktiziert wurden. Die ausgestellten Zauberfiguren und Fluchtäfelchen, welche bestimmte Personen verwünschen sollten, faszinierten uns besonders.

Schließlich konnten die Schülerinnen und Schüler noch das moderne Mainz unsicher machen, bevor wir uns durch die malerische Altstadt wieder auf den Heimweg machten.

 

„Interacteen T.E.A.M.“ und „Digital Positive News Magazine“ erhalten das Europäische Qualitätssiegel

etw_europeanqualitylabel_80656_de-2 etw_europeanqualitylabel_80862_de

Zwei eTwinning – Schülerprojekte stellen sich vor

von Sandra Paul

Im Rahmen des mediengestützten Englischunterrichts fanden im Lauf des vergangenen Schuljahres 2015/16 zwei eTwinning Projekte an der Goetheschule statt.

Die Klassen G9a und G9b des letzten Schuljahres arbeiteten an ihrem eigenen europäischen Online Magazin, dem Digital Positive News Magazine und Interacteen T.E.A.M. (The European Alternative Magazine). Von September 2015 bis Juni 2016 arbeiteten sie zusammen mit ihren gleichaltrigen Projektpartnern aus Frankreich und den Niederlanden (G9a), aus Frankreich, Spanien, Italien, Griechenland und der Türkei (G9b), einmal wöchentlich im Computerraum der Schule an der Gestaltung und Veröffentlichung der Online Magazine.

Für diese Arbeit wurden die zwei Projekte vor einigen Wochen mit dem deutschen eTwinning-Qualitätssiegel ausgezeichnet.

ETwinning ist ein eLearning Programm der Europäischen Kommission und seit 2014 fest in Erasmus+, dem europäischen Programm für allgemeine und berufliche Bildung, Jugend und Sport integriert. ETwinning ermöglicht Schulklassen miteinander zu kooperieren, gemeinsam an einem Produkt zu arbeiten und dadurch ihre Englischkenntnisse zu vertiefen. Zudem fördert es den kulturellen Austausch zwischen Jugendlichen auf der Suche nach einer gemeinsamen europäischen Identität.

In internationalen Schreibteams gestalteten die Schüler insgesamt drei im Internet veröffentlichte Online Magazine, in denen sie über spezifische Jugendthemen sowie über Aspekte des aktuellen Weltgeschehens berichten. Als junge Journalisten bedienten sie sich der Online-Recherche und stellten sich der damit verbundenen kritischen Auseinandersetzung mit Inhalten im Netz oder dem Recht am eigenen Bild.

Am 17. Januar 2017 sind unsere nun ehemaligen Goetheschüler geehrt worden. Sie erhielten ihre Urkunden und Preise.

IMG_5313

Die ehemaligen G9a und G9b wünschen Ihnen bei Interesse viel Vergnügen beim Lesen des Digital Positive News Magazine bzw. des Interacteen T.E.A.M. Diese sind verfügbar unter den Links:

https://madmagz.com/magazine/828068

https://madmagz.com/magazine/780549

Goetheschüler erhalten zum vierten Mal das Bili – Zertifikat an der TU Darmstadt

Die Klasse G9b erhält ihre Bilizertifikate

Die Klasse G9b erhält ihre Bilizertifikate

Am 24. Mai 2016 war es endlich wieder soweit: Nach einer erfolgreich abgelegten Präsentationsprüfung in englischer Sprache nahmen die Schülerinnen und Schüler der Klasse G9b der Goetheschule Dieburg stolz ihre bilingualen Zertifikate in der Mensa der Goetheschule in Empfang. Neben den Schülerinnen und Schülern waren auch Eltern, Lehrer, der Schulleiter Herr Maruschka sowie die Leiterin des Sprachenzentrums Frau Prof. Hufeisen und ein Teil ihres Teams anwesend.

 

Seit über sieben Jahren erhalten die Schülerinnen und Schüler der „Bili-Klassen“ zweisprachigen Unterricht in den Fächern Erdkunde, Geschichte, Politik und Wirtschaft, Sport oder Biologie. Im April dieses Jahres konnten sie nun zum vierten Mal ihre sprachlichen und fachlichen Fähigkeiten unter Beweis stellen. Wie in den beiden Vorjahren hatten sie am Morgen des Prüfungstages in drei Gruppen an unterschiedlichen Führungen in Darmstadt teilgenommen, um dann nach einer zweistündigen Vorbereitungszeit das Gehörte in englischer Sprache zu präsentieren. Dieser Prüfungstag war für alle sicherlich anstrengend, aber ebenso aufregend und erfolgreich.

 

Seit dem Schuljahr 2008/09 gibt es im Gymnasialzweig der Goetheschule bilingualen Unterricht in enger Zusammenarbeit mit der TU Darmstadt unter der Leitung von Frau Prof. Hufeisen. Die diesjährige bilinguale Prüfung war die dritte ihrer Art und bleibt Beweis dafür, dass der bilinguale Unterricht an der Goetheschule ein Profil mit Zukunft ist, in welchem in den nächsten Jahren noch weitere Prüfungen folgen sollen.