Kinder der Welt - Eine Ausstellung in der Stadtbibliothek Dieburg

„Kinder der Welt – Gesundheit für alle!“ Eine Weltreise in der Stadtbibliothek Dieburg

Die Ausstellung „Gesundheit für alle!“ steht im Zusammenhang mit der Workshop-Reihe „Kinder der Welt“, die die Stadtbibliothek zusammen mit der Goetheschule jetzt zum dritten Mal ausrichtet. In diesem Jahr geht es um „Gesundheit für alle!“ – das dritte große Ziel der internationalen „Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung“ der Vereinten Nationen.

Die 4 Workshop-Stationen mit Informationen und Gesprächen werden von Schülerinnen und Schülern der Goetheschule Dieburg sowie dem ehrenamtlichen Mitarbeiter der Stadtbibliothek, Herrn Bernhard Knitsch betreut. Für die Workshops, die noch bis Donnerstag, 29. Juni andauern, ist eine Anmeldung erforderlich.

Gesundheitliche Beeinträchtigungen stehen meistens im Zusammenhang mit Armut, Hunger, Unter- und Mangelernährung. An den vier Stationen wird zur Gesundheitsversorgung von Kindern aus verschiedenen Ländern informiert und mit unserer Situation in Deutschland verglichen: Tansania – Willi Weitzel und die Sternsinger berichten über Gesundheitsstationen, Philippinen – Khane, 3 Jahre, kann jetzt nach einer Operation, ermöglicht durch die Christoffel Blindenmission, sehen, Deutschland – Kathy, 17 Jahre, lebt auf der Straße und benötigt die medizinische Hilfe der deutschen Obdachlosenhilfe und schließlich Peru – Zahnärzte in Huilloc, unterstützt durch Zahnärzte helfen e.V. aus Dieburg.

Viele Projekte zur Verbesserung der Lebenssituation der Landbevölkerung, für Gemeinden, Schulen und Gesundheitsstationen, werden von der Dieburger Region aus unterstützt. Zahlreiche Sponsoren aus Industrie und Handel, aus Vereinen und Schulen und aus den Reihen der Zahnärzte machen dies möglich.

Federführend in Dieburg ist der Verein „Zahnärzte helfen e.V.“, mit Zahnarzt und 1. Vorsitzenden Dr. Norbert Reiß.
Ein Faltblatt zum Mitnehmen weist auf diesen gemeinnützigen Verein mit seinen vielfältigen Aktivitäten hin. Im Internet erhält man auf der Homepage „za-helfen.de“ ausführliche Beschreibungen mit eindrucksvollen Bildern.
Das „Colegio Valle Sagrado“ im peruanischen Urubamba und die Dieburger Goetheschule sind Partnerschulen. Als UNESCO-Projektschule unterstützt die Goetheschule diese weiterführende Schule und ihre Schüler auf verschiedene Art – so z.B. mit der jährlichen „Schuhputzaktion“ auf dem Marktplatz.

Die Goetheschule bedankt sich auch in diesem Jahr wieder bei Lehrerin Eva Dick, die die Ausstellung „Kinder der Welt“ zusammen mit der Stadtbibliothek unter der Leitung von Annette Rüth und dem Projektleiter Bernhard Knitsch geplant und korrdoniert hat.
IMG_6094 IMG_6095 IMG_6096