Berufs- und Studienorientierung

OloV_GuetesiegelGoetheschule erhält Gütesiegel für Berufs- und Studienorientierung Hessen

Für ihr erfolgreiches Berufs- und Studienorientierungskonzept im Übergang von der Schule zum Beruf erhielt die Goetheschule nun das „Gütesiegel Berufs- und Studienorientierung Hessen“. Zusammen mit 13 anderen hessischen Schulen hat sich die Schule für das Gütesiegel erstqualifiziert, welches ihr nun vergangenen Dienstag, den 29.09., im Haus der Wirtschaft in Frankfurt feierlich verliehen wurde.

Verantwortlich für die feierliche Übergabe waren Hessens Kultusminister Prof. Dr. R. Alexander Lorz, der Präsident der Vereinigung der hessischen Unternehmerverbände (VhU), Wolf-Matthias Mang, und Burkhard Kübel-Sorger, Vorstandsvorsitzender der J.P. Morgan AG Frankfurt am Main.

Kultusminister Lorz hob die wachsende Bedeutung von Berufs- und Studienorientierung an den prämierten Schulen hervor, durch deren umfassende Förderung jungen Menschen eine sehr gute Ausgangsposition für ihren zukünftigen Werdegang ermöglicht wird.

doc02649220151001075202_001Die Umsetzung dessen erfolgt an der Goetheschule im Rahmen ihres Mittelstufenmodells, das eine enge Kooperation mit der Berufsschule der Landrat-Gruber-Schule vorsieht. Diese Kooperation ist einmalig in der Region: Im Jahrgang 8 des praxisorientierten Zweigs der Mittelstufe werden die Goetheschüler einmal in der Woche an der LGS in den Bereichen Kochen, Werken (Holz und Metall), Garten- und Landschaftsbau unterrichtet. Das Konzept geht auf und wird von Schülern, Lehrern und Eltern gleichermaßen als Berufsorientierung geschätzt. Die Jugendlichen werden frühzeitig mit den Anforderungen der Berufs- und Arbeitswelt bekannt gemacht. Zudem erkennen sie, welche Stärken und Fähigkeiten sie besitzen, so dass sie am Ende ihrer Schulzeit wissen, welche Berufswahl sie einschlagen möchten.

Das soziale Engagement der Goetheschule, zudem sowohl die Umsetzung der OloV-Qualitätsstandards (Optimierung der lokalen Vermittlungsarbeit im Übergang Schule-Beruf) als auch der UNESCO-Leitgedanke mit seinen Mediatoren, Goethes Weltladen, die Streitschlichter und Schulsanitäter gehören, haben dazu geführt, dass die Schule für das Schuljahr 2014/15 für das Gütesiegel Berufs- und Studienorientierung Hessen ausgewählt worden ist.

Frankfurt 29.09.2015 Gütesiegelverleihung 2015 Foto: Jochen Günther www.jgfoto.de ©Jochen Günther - Fotografie

Frankfurt 29.09.2015
Gütesiegelverleihung 2015

Das Gütesiegel wird an hessische Schulen mit den Bildungsgängen Haupt- und Realschule sowie an Gymnasien verliehen. Seit dem Schuljahr 2010/11 konnten insgesamt 182 hessische Schulen erstzertifiziert und 78 rezertifiziert werden. Das Gütesiegel ist für drei Jahre gültig. Danach können die Schulen die Verlängerung beantragen. Für die Goetheschule heißt dies nun, an ihrem Konzept weiter zu arbeiten, um es auch für den Gymnasialzweig zu öffnen.

Weitere Informationen und Downloads finden Sie unter „Angebote“.