Druckansicht   PDF erzeugen

Der Schulsanitätsdienst der Goetheschule

Schulsanitätsdienst. Aufnahme aus dem Schuljahr 2013/2014. Von links nach rechts: Jonathan Treser, Erik Quest, Caroline Eichhorn, Meike Mathes, Rosa Flake, Hasip Kacar. Nicht auf dem Bild: Waldemar Schmidt, Gülsüm Yoleri, Florian Wadephul

Im Schuljahr 2005/06 hat Jonas Neumann den Schulsanitätsdienst ins Leben gerufen. Daraufhin meldeten sich immer mehr Freiwillige, die ehrenamtlich in jeder Pause im Foyer GII mit dem Notfallhilfekoffer Erste Hilfe leisten. Im Verwaltungsgebäude hat der "Sanidienst" einen eigenen Raum mit einer Liege. Er wurde zuletzt in Eigenhilfe mit warmen Farben gestrichen.

 

Zehn Schülerinnen und Schüler wurden in vorbildlicher Kooperation mit der Johanniter Unfallhilfe zu Schulsanitätern ausgebildet.

 

Innerhalb von sieben Wochen, regelmäßig unter der Woche, auch samstags, lernten die Schülerinnen und Schüler Erste Hilfe in Theorie und Praxis. Vom einfachen Pflasterkleben bis hin zu realistisch dargestellten lebensbedrohlichen Verletzungen wurden sie von Kursleiter Andreas Werner, sowie von Markus Hofmann und vielen ehrenamtlichen Helfern intensiv auf die Prüfung zum Schulsanitäter vorbereitet.

 

Die Goetheschule wird durch die Johanniter in diesem Projekt gut betreut, denn der Schulsanitätsdienst ist ein wichtiger Bestandteil im Schul- und Projektalltag der Schule.

 

Bei nunmehr fast 1000 Schülern kommt es häufig zu kleineren Verletzungen. Diese werden vom Schulsanitätsdienst erstversorgt. Bei größeren Verletzungen werden die Vitalfunktionen aufrechterhalten und stetig kontrolliert, ein Notruf veranlasst, erweiterte Erste-Hilfe-Maßnahmen ergriffen und Verletzte an den Rettungsdienst übergeben.

 

Der Schulsanitätsdienst ist wichtig, da fachlich ausgebildete Schüler genau wissen, was sie im Notfall zu tun haben. Angefangen beim Umgang mit dem Notfallpatienten, dessen Lagerung bis hin zum korrekten Notruf sind sie auch in vielen alltäglichen Notfallbildern wie Schlaganfall, Herzinfarkt, Zuckerschock, Hyperventilation etc. geschult, so dass eine Anwendung des gelernten Stoffes in vielen Situationen auch außerhalb der Schule zum Tragen kommt.

 


Ansprechpartner sind der Lehrer Mathias Zieschang und die Johanniter Unfallhilfe.

 Folgende Schülerinnen und Schüler gehören zum Schulsanitätsdienst:

Sj.2008/09: Bianca Spieß, Eva  Neumann, David Neumann, Stefanie Roth, Salem Zeida, Marco Gerbershagen, Jan Lindenmayer, Julian Wadephul


Sj. 2009/10: Marco Gerbershagen, Helena Goldschmitt, David Neumann, Salem Zeidan, Leon Tremel, Lisa Stubba, Julian Wadepfuhl, Jan Lindenmayer, Lena Gerhold

Sj. 2010/11: Nadja Beckmann, Lukas Beckmann, Marco Gerbershagen, Lena Gerhold, Malena Gutberlet, Nina Lindenmeyer, Jan Lindenmayer, Stefan Rogge, Lisa Stubba,       Leon Tremel, Julian Wadephul, Salem Zeidan

Sj. 2011/12: Leon Tremel, Marco Gerbershagen, Elif Yel, Ashish Berner, Katharina Blümler, Valeria Schöbel, Nina Lindenmayer