Weltladen

Goethes Weltladen – seit fast 10 Jahren Fair-Trade an unserer Schule

Mit viel Engagement wird Goethes Weltladen von Schülern und Lehrern betrieben. 

Noch schnell in der Pause ein – selbstverständlich nachhaltiges – Schreibheft oder einen Bleistift kaufen? Ein kleines Geschenk zu Weihnachten oder zum Muttertag besorgen? Sich mit Bio-Chips oder einem Fruchtriegel selbst erfreuen? 

Kein Problem, das alles findet sich in unserem Sortiment genauso wie Bio-Trockenobst, Studentenfutter, vegane Gummibärchen, Orangensaft und vieles mehr. 

Seit der Kooperation mit unserer Schülerfirma ‚Tante Goethe‘ und dem Umzug in die ehemalige Goethelounge hat sich unser Angebot noch erweitert. 

Der Faire Handel ist inzwischen in der Mitte der Gesellschaft angekommen. Immer mehr Menschen wollen bewusst so einkaufen, dass die Produzenten (vor allem der südlichen Länder) von ihrer Arbeit in Würde leben können. Als UNESCO-Projektschule wollen wir dafür eine Möglichkeit schaffen. 

Gleichzeitig erfahren die mitarbeitenden SchülerInnen etwas über die Strukturen des Welthandels, aber auch über den Verkauf vor Ort. Von der Kundenbetreuung bis zur Rechenkunst wird alles eingeübt.

Momentan ist unser kleiner Laden jeweils in der 2. großen Pause geöffnet, erweiterte Öffnungszeiten sind in Planung.